Funktionsweise E-Learning

  1. Das Benutzerkonto wird mit folgenden Daten erstellt:
    • Anrede (Geschlecht), Titel (fakultativ), Vorname, Name
    • E-Mail-Adresse
    • Firmenname, UID-Nummer (fakultativ)
    • Passwort (frei wählbar)
    • Adresse (für den Bezahlvorgang und die Rechnungsstellung)
    • Telefonnummern und Jahrgang (beide fakultativ)
    Sobald das Konto aktiviert wurde, können E-Learning-Module erworben werden.
  2. Die Startseite zeigt eine Übersicht der E-Learning-Module:
    • Erworbene Module, die zur Bearbeitung zur Verfügung stehen
    • Absolvierte Module
    • Erwerbbare Module, nach Bereichen sortiert und mit einem Kurzbeschrieb
  3. Erwerb von Modulen
  4. Der Warenkorb zeigt die ausgewählten Module an. Die Auswahl kann hier noch einmal überprüft werden. Der Kauf erfolgt über den Online-Bezahlvorgang mit Kreditkarte, PayPal oder PostCard, sofern kostenpflichtige Module erworben werden.
  5. Modulaufbau
    • Ein Einführungstext gibt einen Überblick über das Thema sowie die Anleitung zur Modulbearbeitung.
    • Der Lerninhalt öffnet sich durch Klicken auf die entsprechende Abbildung. Die Bearbeitung des Lernstoffs erfolgt eigenständig und ist zeitlich unbegrenzt.
    • Der Frageteil startet nach dem Klick auf den Button «zu den Fragen» mit der ersten Frage.
    • Wenn Module eine zeitliche Beschränkung haben, wird dies bei Modulbeginn angezeigt. In der Regel sind es 30 Minuten.
    • Der Frageteil umfasst Multiple-Choice-Fragen mit mindestens einer richtigen Antwortoption. Bei Modulen ohne Fragen bestätigt man mit einem Klick das Durcharbeiten des Lerntextes.
    • Die Reihenfolge der Antwort-Optionen ändert sich für jeden Durchgang nach dem Zufallsprinzip.
    • Das Modul endet mit einer Auswertung und i.d.R. einer Bestätigung als PDF-Datei.
    • Erworbene Module können i.d.R. beliebig oft wiederholt werden.
  6. Dokumente
  7. Rechnungen, Zertifikate und Teilnahmebestätigungen sind als PDF-Datei im Benutzerkonto hinterlegt.